Lingue / Sprache /
ITALIEN
Norditalien
Zentrum Italiens
Süditalien
Italienische Inseln

  STÄDTE
Rom
Mailand
Florenz
Venedig
Turin
Palermo

  INFOS
Geschichte
Land - Leute
Sehenswürdigkeiten
Klima
Festivals
Politik - Immigranten
Wirtschaft
Immobilien
Studieren
Au Pair

  REISEN
Hotels und Ferienhäuser
Mietwagen
Flüge und Flughäfen

  WEBTIPS
Freunde
Links
 
ITALY
Italy Cities
Tuscany Cities

  WEBSITE
Friends
Links

Studieren in Italien

Italien, ein Urlaubsparadies, aber auch ein Land, in dem Bildung groß geschrieben wird. Vielleicht, ist gerade diese Mischung für viele ein Grund, in Italien zu studieren. Immerhin sind bei den fast zwei Millionen Studenten in Italien, zirka 26.000 ausländische Studierende vertreten.

Warum ist es aber ein besonderes Erlebnis in Italien zu studieren?
Die Kultur des Landes, das mediterrane Flair und die freundlichen Menschen, tragen sicher ihren Teil dazu bei, sich beim Studium für Italien zu entscheiden. Italien bietet aber auch ein flexibles Studium und hat zu dem geringere Studiengebühren, als der englischsprachige Raum. In Italien nennt man ein Semester, Studienjahr welches offiziell, von September bis Juli dauert.
Studenten müssen sich in Italien zwischen 70 großen und kleinen Hochschulen entscheiden. Zunächst erfolgt ein dreijähriges Studium, die Laurea (gleichzusetzen mit dem Bachelor), dieses baut man anschließend mit der zweijährigen Laurea Specialistica (internationaler Master) auf, die Spezialisierungen und die wirtschaftlichen Vertiefungen. Die oberste und letzte Stufe des Studiums, in Italien, ist eine Möglichkeit der Promotion, Dottorato di Ricerca. Mit anderen Italienisch-Schülern kann man außerdem eine Arbeitsgemeinschaft bilden und gemeinsam lernen sowie die Stadt hin und wieder mal unsicher machen.
Wie wird man in Italien beim Studium zugelassen?
Bewerber aus den EU Ländern, haben unbegrenzten Zugang zu den Universitäten, sofern sie die Hochschulreife besitzen. Zudem ist eine Grundvoraussetzung die Sprache, diese sollte anhand eines Zertifikates nachgewiesen werden können.
Die Formalitäten sind unkompliziert, sofern man die Bewerbungstermine einhält. Die Unterlagen müssen übersetzt und in einigen Fällen mit einer Beglaubigung versehen werden. Wie teuer ist ein Studium in Italien?
Studiengebühren werden von allen Hochschulen Italiens verlangt, diese ergibt sich aus der einheitlichen Einschreibegebühr und von einer, je nach Schule, variierenden Gebühr. Jeder Student sollte sich im Voraus über diese Höhe informieren. Die Kosten der staatlichen Hochschulen sind meist niedriger, als Richtwert pro Jahr kann man zwischen 600 und 800 Euro einplanen.
Die Festlegung der Gebühren bedarf, einer Bestätigung über die Höhe des Einkommens der Eltern oder des Studierenden. Diese Bestätigung kann nur von der zuständigen Auslandvertretung in Deutschland ausgestellt werden.



REGIONI
Valle d´Aosta
Lombardia
Piemonte
Liguria
Emilia Romagna
Friuli Venezia Giulia
Trentino Alto Adige
Veneto
Toscana
Lazio
Marche
Umbria
Molise
Abruzzo
Campania
Basilicata
Puglia
Calabria
Sicilia
Sardegna
  CITTÁ
Roma
Milano
Firenze
Venezia
Torino
Palermo

  WEBSITE
Amici
Links

Impressum    -     www.ferienhaeuser-italien-urlaub.de    -    © Copyright 2017